Anzeigen
Anzeigen

Als Mensch hat man Ziele, Wünsche und Hoffnungen. Mal ist es gut, sich dieser bewusst zu sein und zu planen, wie alles erreicht werden kann. In einem anderen Fall erweist es sich wiederum als besser, loszulassen und die Aufmerksamkeit vollständig auf die Gegenwart zu richten. Nur wie im Einzelfall verfahren?

Dieses Orakel kann hier möglicherweise weiterhelfen. Es bedient sich der Mächte des Schicksals und findet eine Antwort auf die Frage, worauf man seine Aufmerksamkeit am besten richten sollte. Es antwortet in Form eines Baumes, an dem Wegpfeiler in unterschiedliche Richtung weisen können. Nur deuten diese nicht in die Richtung, die zu irgendeinem Ort führt. Vielmehr geht es um die zeitliche Dimension, der man auf unterschiedliche Art begegnet. Das Wegeorakel gibt den Ratschlag, ob man lieber in der Gegenwart leben, in die Zukunft blicken oder noch etwas aus der Vergangenheit verarbeiten sollte. Unter Umständen schlägt es sogar eine Mischung aus alldem vor.

Wegeorakel gibt Ratschläge

Gedanken, Gefühle oder auch Pläne üben einen entscheidenden Einfluss auf das eigene Leben und die Zukunft aus. Im Heute gestaltet man das Morgen. Nur kann sich der aktuelle Fokus auf alle möglichen Dinge richten. Wer sich aber bewusst Gedanken macht, auf was die eigene Aufmerksamkeit fällt, erhält die Möglichkeit, mehr Kontrolle über die Zukunft auszuüben. Und mehr Kontrolle über die Zeit. Deshalb fällt der Blick auch auf Gegenwart und Vergangenheit. Das Wegeorakel berät auf seine Weise, worauf sich das Augenmerk ganz besonders richten sollte.

Die Weggabelung

In jeder Sekunde steht der Mensch vor einer Weggabelung.

Er entscheidet auf welche Art auch immer, welcher Film sich in seinem Bewusstsein abspielt, beziehungsweise welche Bilder und Emotionen wiederholt werden.

Bei diesen Weichen kann das hier bereitstehende Weborakel inspirierend einwirken wie auch gänzlich entscheiden, je nachdem wie viel Einfluss ihm gewährt wird. Die Folgen dieser Entscheidungen spielen zwar im Kleinen statt, doch in der Summe bilden die unzähligen Folgen gewählter Wege die Zukunft.